Nach einer erholsamen Nacht ging es am Morgen kurz vor neun zum nahe gelegenen Placa Espanya, um Tickets für die Bahn nach Montserrat zu bekommen. Wir entschieden uns für Tickets für die Zugfahrt und die Zahnradbahn zu besorgen und anstatt ins Kloster zu gehen lieber ein bisschen umherzuwandern. Was mit tollen Aussichten belohnt wurde! Die Fahrt durchs ländliche Katalonien, die der Flo größtenteils verschlief, war echt schön! Mit der Zahnradbahn gings dann hoch hinaus.. am Kloster angekommen wurden 2-3 Bilder gemacht, ehe sich die Batterien der Kamera verabschiedeten und daher der restliche Tag Flos Handy herhalten musste - was sich als Glücksgriff erwies.



Am frühen Nachmittag gings dann wieder zurück nach Barcelona, um sich im größten Einkaufszentrum der Stadt noch mit Leckereien für die Nachmittags Jause einzudecken und die Aussicht über die Stadt vom Dach des Zentrums zu genießen ehe es wieder zurück ins Hotel ging um Energie für den Abend zu sammeln.
Wir starteten mit einem Spaziergang auf den Montjuic diesesmal am Tage an den großen Brunnen entlang wo am Abend zuvor noch die Wasserspiele stattfanden und schlenderten über das Olympiagelände hinüber zum Hafen.



Im Grill Room, bissl abseits der Ramblas, stärkten wir uns nach unserem Spaziergang und ließen den Tag dann bei einem Cocktail in der Hotelbar ausklingen.