/ Travel

Wie ich vier Stunden verloren habe [Tokio 1]

So schnell kann man vier Stunden verlieren. Nein, es geht nicht um einen Vollrausch inklusive Filmriss - sondern um meinen Flug nach Tokio. 20:00 weg geflogen, 16:00 angekommen - aber nur 12h geflogen (zum einfachen Nachrechnen: 20:00 + 8h Zeitverschiebung = 04:00 + 12h Flug = 16:00).

Begonnen hat der spannende Teil der Reise mit der Schwebebahn von Düsseldorf-Flughafen zu Düsseldorf-Terminal. Ein sehr nettes Fortbewegungsmittel.

Nach einer fast zweistündigen, eher wenig spektakulären, Busfahrt vom Flughafen Narita ins Zentrum von Tokio und einem kurzen Spaziergang zum Hotel bin ich also nun angkeommen. Das Bild hier drüber wurde direkt vorm Hotel aufgenommen - noch nicht sonderlich spektakulär, aber doch schon ganz anders "als dahoam".
Abends (hier 20:00, zu Hause 12:00) hab ich mich dann mit einem Kollegen auf den Weg nach Shibuya gemacht um noch was zu Essen. Dort gabs auch mal die berühmte Kreuzung wo alle paar Minuten tausende(!) Leute drüber wuseln. Auf den Bildern sieht man es schön einmal mit normalem Verkehr und einmal bei "Grün" für Fußgänger...
Achja, ein guter Teil der Reklame ist inklusive Sound - leise ist es da auf keinen Fall.

Jetzt aber mal versuchen zu schlafen, mal schauen wie es mir morgen früh (= in der Heimat mitten in der Nacht) so geht.