Etwas wichtiges hat noch gefehlt - Mitbringsel einkaufen. Das hab ich dann heute Vormittag erledigt. Weil in Japan kitschig als toll gilt war es gar nicht so einfach etwas zu finden was auch zu Hause gefällt. Trotzdem wurde ich fündig und danach ging es in den, heute offenen, Shinjuku Gyoen National Garden. Dieser Park besteht aus mehreren Teil-Parks (in verschiedenen Größen), der wichtigste und spektakulärste ist aber sicher der asiatisch - japanische. Leider merkt man an allen Enden dass noch Winter ist - auch wenn sich die ersten Blüten bereits zeigen. Aber wenn hier erstmal alles grünt und blüht, dann ist der Park sicher nochmal um Längen schöner. Hier aber trotzdem mal ein paar Eindrücke:




Eigentlich bin ich ja auch (lese: nicht nur) - deswegen gabs dann ein Nachmittag ein Meeting und etwas Workload die am Abend erledigt werden wollte. Mal schauen wie viel ich die nächsten Tage noch zum Sightseeing komme ...