Heute war also Arbeit angesagt, zuerst noch etwas am Hotelzimmer und danach im Cafe nebenan. Der japanische Tee mit Milch hat interessant geschmeckt: zugleich süß und bitter. Später kam dann noch mein Prof in Tokio an und wir besprachen noch was vorm morgigen Meeting. Nachem das erledigt war, haben wir uns noch für einen Abstecher zum Government Building vor dem Sonnenuntergang entschieden. Wie man auf den Bildern sieht haben wir das perfekt (lies: gerade noch) geschafft - und den Sonnenuntergang auch gleich mit genommen. Der Berg neben den Wolken links der Sonne ist übrigens der Fuji.


Danach gings gleich in der Nähe der Shinjuku Station auf die Suche nach was Essbarem. Dieser Bahnhof ist übrigens bei weitem der meist benützte der Welt - laut Wikipedia täglich 3.6 Millionen Passagiere, 200 Ausgänge und 36 Bahnsteige. Lest ruhig mal den Artikel auf Wikipedia - sehr beeindruckend.


Am Heimweg, auf der Suche nach unserem Bahnsteig, sahen wir dann noch eine lustige Aktion: Japaner fotografieren eine neue Werbung. Inklusive rotem Teppich und Wachmann davor (Ja, ich weiß - ich hab die Japaner beim Fotografieren fotgrafiert - ein Metafoto sozusagen).
Aja, unseren Bahnsteig haben wir dann noch gefunden - zwei Metrostationen entfernt - am gleichen Bahnhof...